Videos
Loading the player ...
  • Firmenprofil
  • WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG ist der weltweit führende Anbieter auf dem Gebiet der Komplettbearbeitung.

    Als weltweit einziger Hersteller konzentriert sich WFL ausschließlich auf die Produktion multifunktionaler Dreh-Bohr-Fräszentren. Der Markenname MILLTURN steht heute in vielen High-Tech-Betrieben für das zentrale Fertigungsmittel für die Herstellung komplexer Komponenten in höchster Präzision. Der modulare Aufbau der MILLTURN-Zentren sowie individuelle Sonderlösungen garantieren die perfekte Anpassung an die jeweilige Fertigungsaufgabe.
Produktportfolio
      • MILLTURN

    • Alle Bearbeitungstechnologien in einer Maschine vereint

      Das Zusammenfassen aller Bearbeitungs- und Messoperationen in einer einzigen MILLTURN Komplettbearbeitungsmaschine von WFL steigert die Effizienz Ihrer Fertigung enorm. Das einzigartige MILLTURNTM Maschinenkonzept und Dreh-Bohr-Fräseinheiten mit Getriebe garantieren eine unvergleichliche Zerspanungsperformance bei höchster Präzision. Eine Investition die sich in kürzester Zeit rechnet.

      Finden Sie für Ihre Anwendung die passende MILLTURN:
      WFL verfügt aktuell über 20 verschiedene MILLTURN Modelle: Mit Drehlängen von 1000 bis 14000mm und Drehdurchmessern von 520 bis 2000mm kann ein umfangreiches Spektrum an Werkstücken komplett bearbeitet werden. Beinahe alle MILLTURN Modelle sind auch als Gegenspindel Variante (mit der Kennzeichnung –G) verfügbar.

      MILLTURNTM STEHT FÜR:

      • Breites Spektrum an Bearbeitungstechnologien
      • Höchste Produktivität
      • Höchste Stabilität und Präzision
      • Höchste Flexibilität in der Fertigung
        • M20, M20-G MILLTURN

        • Smart Machining
          Die M20 MILLTURN ist die neueste Erweiterung der MILLTURN-Familie und die ideale Lösung für Anwender, die ein leistungsstarkes Dreh-Bohr-Fräszentrum im Fokus haben. Besonderheiten liegen in der hohen Stabilität der Maschine sowie im durchgängigen Motor-Spindelkonzept, welches praktisch jede Bearbeitungstechnologie beherrscht. Das jahrzehntelange Know-how in der Komplettbearbeitung zeigt sich in Form einer völlig neu konzipierten Maschine. Design und Technik bestimmen den Vorsprung. Das Anwendungsspektrum der M20 ist nahezu unbegrenzt. Anspruchsvolle und komplexe Bearbeitungsaufgaben aus der Luftfahrt-, Auto-, Engineering- und Kunststoffindustrie werden mit der Maschine abgedeckt. Dank der hervorragenden Flexibilität eignet sich die Maschine auch ideal für Lohnfertiger.
             

          M20

          M20-G

          Spitzenweite mm 1000 1000
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 500 500
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 500 500
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 44(32) 44(32)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 838(610) 838(610)
          Drehzahl max. Drehspindel rpm 4000 4000
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 25(20) 25(20)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 110(85) 110(85)
          Drehzahl max. Frässpindel rpm 20000 20000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad +/-120 +/-120
          Verfahrweg Y-Achse mm 260(+/-130) 260(+/-130)
          Verfahrweg X-Achse mm 575(-100...+475) 575(-100...+475)
          Reitstock Type MK5             -
          Werkzeugmagazin Anz. 80 80
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M30, M30-G MILLTURN

        • Die Kleine für alles
          Die multifunktionalen Dreh-Bohr-Fräszentren, M30, M30-G MILLTURN und M35, M35-G MILLTURN ermöglichen die Komplettbearbeitung von komplexen Wellen und Futterteilen mit einem Umlaufdurchmesser von bis zu 520mm und Bearbeitungslängen bis zu 2000mm. Somit kann die Funktionalität einer Drehmaschine, eines 5-Achs-Bearbeitungszentrums sowie im Bedarfsfall einer Verzahnungs- oder Tiefbohrmaschine in einem einzigen Fertigungsmittel vereint werden.
             

          M30

          M30-G

          Spitzenweite mm 2000 1800
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 520 520
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 520 520
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 33(29) 33(29)//33(29)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 630(550) 630(550)//630(550)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 4000 4000//4000
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 20(15) 20(15)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 250(190)/165(125)/125(95) 250(190)/165(125)/125(95)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 6000/9000/12000 6000/9000/12000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -110...+110 -110...+110
          Verfahrweg Y-Achse mm 250(-100...+150) 250(-100...+150)
          Verfahrweg X-Achse mm 600(-20...+580) 600(-20...+580)
          Reitstock type Mechatronic -
          Werkzeugmagazin Anz. 40/80 40/80
          Steuerung SIEMENS

          type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M35, M35-G MILLTURN

        • Die Kleine für alles
          Die multifunktionalen Dreh-Bohr-Fräszentren, M30, M30-G MILLTURN und M35, M35-G MILLTURN ermöglichen die Komplettbearbeitung von komplexen Wellen und Futterteilen mit einem Umlaufdurchmesser von bis zu 520mm und Bearbeitungslängen bis zu 2000mm. Somit kann die Funktionalität einer Drehmaschine, eines 5-Achs-Bearbeitungszentrums sowie im Bedarfsfall einer Verzahnungs- oder Tiefbohrmaschine in einem einzigen Fertigungsmittel vereint werden.
             

          M35

          M35-G

          Spitzenweite mm 2000 1800(1680)
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 520 520
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 520 520
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 33(29)/54(37) 33(29)/54(37)//33(29)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 630(550)/1600(1100) 630(550)/1600(1100)//630(550)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 4000/3300 4000/3300//4000
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 33(27) 33(27)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 284(233)/213(175) 284(233)/213(175)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 9000/12000/* 9000/12000/*
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -110...+110 -110...+110
          Verfahrweg Y-Achse mm 250(-100...+150) 250(-100...+150)
          Verfahrweg X-Achse mm 600(-20...+580) 600(-20...+580)
          Reitstock Type Mechatronic                -
          Werkzeugmagazin Anz. 40/80/120 40/80/120
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M40, M40-G MILLTURN

        • Das Produktivitätsgenie
          Mit den Modellen M40, M40-G, M40X und M40X-G präsentiert WFL Millturn Technologies eine neue Generation multifunktionaler Dreh-Bohr-Fräszentren zur Komplettbearbeitung komplexer Futter- und Wellenteile bis zu 520mm Umlaufdurchmesser. Neben überlegenen Leistungs- und Drehmomentwerten der Spindelantriebe sorgen gewaltige Vorschubkräfte auf allen Achsen für bestechende Dynamik und höchste Produktivität.
             

          M40

          M40-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500 1000/2000/3000/4500
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 520 520
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 520 520
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 33(29)/54(37) 33(29)/54(37) // 33(29)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 630(550)/2000(1400) 630(550)/2000(1400) // 630(550)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 4000/3300 4000/3300 // 4000
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 33(27) 33(27)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 284(233)/213(175) 284(233)/213(175)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 9000/12000/* 9000/12000/*
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -110...+110 -110...+110
          Verfahrweg Y-Achse mm 250(-100...+150) 250(-100...+150)
          Verfahrweg X-Achse mm 600(-20...+580) 600(-20...+580)
          Reitstock Type Mechatronic               -
          Werkzeugmagazin Anz. 50/100/150/200 50/100/150/200
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M40X, M40X-G MILLTURN

        • Das Produktivitätsgenie
          Mit den Modellen M40, M40-G, M40X und M40X-G präsentiert WFL Millturn Technologies eine neue Generation multifunktionaler Dreh-Bohr-Fräszentren zur Komplettbearbeitung komplexer Futter- und Wellenteile bis zu 520mm Umlaufdurchmesser. Neben überlegenen Leistungs- und Drehmomentwerten der Spindelantriebe sorgen gewaltige Vorschubkräfte auf allen Achsen für bestechende Dynamik und höchste Produktivität.
             

          M40

          M40-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500 1000/2000/3000/4500
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 520 520
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 520 520
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 33(29)/54(37) 33(29)/54(37) // 33(29)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 630(550)/2000(1400) 630(550)/2000(1400) // 630(550)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 4000/3300 4000/3300 // 4000
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 33(27)//40(35) 33(27)//40(35)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 284(233)/213(175)//480(420)/300(263) 284(233)/213(175)//480(420)/300(263)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 9000/12000/*//5000/8000 9000/12000/*//5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -110...+110 -110...+110
          Verfahrweg Y-Achse mm 400(-100...+300) 400(-100...+300)
          Verfahrweg X-Achse mm 800(-20...+780) 800(-20...+780)
          Reitstock Type Mechatronic               -
          Werkzeugmagazin Anz. 50/100/150/200//36/72/108/144 50/100/150/200//36/72/108/144
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M50, M50-G MILLTURN

        • Das Kraftpaket
          Mit den Modellen M50 und M50-G präsentiert WFL Millturn Technologies eine neue Generation multifunktionaler Dreh-Bohr-Fräszentren zur Komplettbearbeitung komplexer Futter- und Wellenteile bis zu 670 mm Umlaufdurchmesser. Neben überlegenen Leistungs- und Drehmomentwerten der Spindelantriebe sorgen gewaltige Vorschubkräfte auf allen Achsen für bestechende Dynamik und höchste Produktivität. Drehen, Fräsen, Bohren, Verzahnen, Tiefbohren sowie Innenbearbeiten ist in allen Winkellagen möglich. Durch die Interpolation von bis zu 5 Achsen, kann praktisch jede geometrische Kontur bearbeitet werden. Zur 6-Seiten-Bearbeitung verfügt die M50-G über zwei leistungsstarke Drehspindeln sowie optional über einen 2x12-fach Scheibenrevolver, der auch mit Werkzeugantrieb und hydraulischer Lünette ausgestattet werden kann.
             

          M50

          M50-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500/6000 1000/2000/3000/4500/6000
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 670 670
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 670 670
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 54(37)/55(45)//56(40)/80(60) 54(37)/55(45)//56(40)/80(60)///55(45)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED e Nm 2000(1400)/1830(1500)//3200(2320)/3600(2740) 2000(1400)/1830(1500)//3200(2320)/3600(2740)///1830(1500)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 3300/2500//2600/2600 3300/2500//2600/2600///2500
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 33(27)//40(35) 33(27)//40(35)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 284(233)/213(175)//480(420)/300(263) 284(233)/213(175)//480(420)/300(263)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 9000/12000/*//5000/8000 9000/12000/*//5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -110...+110 -110...+110
          Verfahrweg Y-Achse mm 400(-175...+225) 400(-175...+225)
          Verfahrweg X-Achse mm 800(-20...+780) 800(-20...+780)
          Reitstock type Mechatronic               -
          Werkzeugmagazin number 50/100/150/200//36/72/108/144 50/100/150/200//36/72/108/144
          Steuerung SIEMENS

          type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M60, M60-G, M65 MILLTURN

        • Das Multifunktionswunder
          Wer im Kampf um Marktanteile die Nase vorne haben möchte, muss auf Kundenanforderungen rasch und flexibel reagieren. Doch die gewünschten Komponenten werden immer komplexer und somit aufwendiger in der Herstellung. Durch die Konzentration aller Fertigungsschritte in einem multifunktionalen MILLTURN-Dreh-Bohr-Fräszentrum werden die Anforderungen heutiger und zukünftiger Bearbeitungsaufgaben im Höchstmaß erreicht. Denn Dank beliebiger Interpolationsmöglichkeiten der NC-Achsen B, C, X, Y und Z resultiert ein unerreichtes Technologiespektrum. Komplettbearbeitung ohne manuelle Eingriffe durch Drehen, Bohren, Fräsen, Tiefbohren, Außen- und Innenverzahnen, Drehfräsen, Zirkularfräsen sowie automatische Werkstückvermessung zur Einhaltung engster Toleranzen und Kompensation von thermischen Einflüssen wird somit ermöglicht. Jede geometrische Kontur kann mit maximaler Präzision effizient bearbeitet werden, der Werkstückkomplexität sind absolut keine Grenzen gesetzt – einfach genial – multifunktional.
             

          M60

          M60-G

          M65

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500 2000/3000 1000/2000/3000/4500
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 690 690 830
          Dreh-ø max. zwischen Spitzen mm 690(610)                          - 830(760)
          Leistung max. Drehspindel bei 100% ED kW 40/60 40/60 // 40 40/60
          Drehmoment max. Drehspindel bei 100% ED Nm 1830/2748 1830/2748 // 1830 2318/2748
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 3300/2600 3300/2600 // 3300 2600/2600
          Leistung max. Frässpindel bei 100% ED kW 30 30 30
          Drehmoment max. Frässpindel bei 100% ED Nm 315 300 315
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 6000 4000 6000
          Schwenkwinkel B-Achse degree -110...+90 -110...+90 -110...+90
          Verfahrweg Y-Achse mm 300(-125...+175) 300(-125...+175) 600(-200...+400)
          Verfahrweg Y-Achse (Option) mm 600(-125...+475)                       -                       -
          Verfahrweg X-Achse mm 720(-20...+700) 700(-30...+670) 720(-20...+700)
          Reitstock type Mechatronic               -               -
          Werkzeugmagazin number 40/80/120 40/80/120 40/80/120
          Werkzeugmagazin

          type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M80, M80-G MILLTURN

        • Der Alleskönner
          Ein wesentliches Merkmal der M80 MILLTURN ist die enorme Variantenvielfalt des bekannt umfangreichen WFL-Modulbaukastens. Dabei ist es gelungen, diesen Funktionsumfang mit optimalen Bauverhältnissen für die jeweiligen konkreten Maschinen-Ausführungen zu realisieren. Das Maschinenkonzept wurde hinsichtlich minimierter Wirkabstände von Werkstück bzw. Werkzeug zu den Schlittenführungen bei gleichzeitig maximierten Abständen der Einzelführungen zueinander ausgeführt. Optimale Stabilitäts- und Geometrieverhältnisse resultieren daraus. Alle Spitzenweiten (mit Ausnahme 1000 mm) sind auch mit Gegenspindel erhältlich. Zur weiteren Produktivitätssteigerung kann bei Bedarf ein zusätzlicher Werkzeugrevolver angeboten werden. Durch die innovative Anordnung der Führungsschienen kann im Bereich der unteren Führungsbahn auf wartungsanfällige Teleskopbleche vollkommen verzichtet werden. Dadurch ergibt sich ein perfekter Spänefluss. Das neue, von vorne leicht zugängliche Werkzeugmagazin zeichnet sich durch eine besonders kompakte, stabile und praktisch wartungsfreie Bauweise aus. Der neue hochdynamische Werkzeugwechsler mit Zahnstangenantrieb wurde ausschließlich mit Linearachsen ausgestattet, wodurch Rotations- Schleudereffekte vermieden werden und selbst Werkzeuge bis 35 kg mit äußerster Betriebssicherheit rasch und werkzeugschonend gewechselt werden.
             

          M80

          M80-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500/6000/8000 -/2000/3000/4500/6000/8000
          Dreh-ø max. mm 1000/1000/1000/1000/980/950 -/1000/1000/1000/980/950
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 56(40)/80(60) 56(40)/80(60) // 60(40)/90(60)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 3420(2440)/5860(4500) 3420(2440)/5860(4500) // 3000(2000)/4800(3200)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 2400/1600 2400/1600 // 2400/1600
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 58(45) 58(45)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 640(500)/400(310) 640(500)/400(310)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 5000/8000 5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad 220(-110...+110) 220(-110...+110)
          Verfahrweg Y-Achse mm 650(-300...+350) 650(-300...+350)
          Verfahrweg X-Achse mm 900(-20...+880) 900(-20...+880)
          Reitstock Type Mechatronic               -
          TWerkzeugmagazin Anz. 36/72/108/200 * 36/72/108/200 *
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M80X, M80X-G MILLTURN

        • Der Alleskönner
          Ein wesentliches Merkmal der M80 MILLTURN ist die enorme Variantenvielfalt des bekannt umfangreichen WFL-Modulbaukastens. Dabei ist es gelungen, diesen Funktionsumfang mit optimalen Bauverhältnissen für die jeweiligen konkreten Maschinen-Ausführungen zu realisieren. Das Maschinenkonzept wurde hinsichtlich minimierter Wirkabstände von Werkstück bzw. Werkzeug zu den Schlittenführungen bei gleichzeitig maximierten Abständen der Einzelführungen zueinander ausgeführt. Optimale Stabilitäts- und Geometrieverhältnisse resultieren daraus. Alle Spitzenweiten (mit Ausnahme 1000 mm) sind auch mit Gegenspindel erhältlich. Zur weiteren Produktivitätssteigerung kann bei Bedarf ein zusätzlicher Werkzeugrevolver angeboten werden. Durch die innovative Anordnung der Führungsschienen kann im Bereich der unteren Führungsbahn auf wartungsanfällige Teleskopbleche vollkommen verzichtet werden. Dadurch ergibt sich ein perfekter Spänefluss. Das neue, von vorne leicht zugängliche Werkzeugmagazin zeichnet sich durch eine besonders kompakte, stabile und praktisch wartungsfreie Bauweise aus. Der neue hochdynamische Werkzeugwechsler mit Zahnstangenantrieb wurde ausschließlich mit Linearachsen ausgestattet, wodurch Rotations- Schleudereffekte vermieden werden und selbst Werkzeuge bis 35 kg mit äußerster Betriebssicherheit rasch und werkzeugschonend gewechselt werden.
             

          M80

          M80-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500/6000/8000 -/2000/3000/4500/6000/8000
          Dreh-ø max. mm -/1000/1000/1000/980/950 -/1000/1000/1000/980/950
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 56(40)/80(60) 56(40)/80(60) // 60(40)/90(60)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 3420(2440)/5860(4500) 3420(2440)/5860(4500) // 3000(2000)/4800(3200)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 2400/1600 2400/1600 // 2400/1600
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 58(45) 58(45)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 640(500)/400(310) 640(500)/400(310)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 5000/8000 5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad 220(-110...+110) 220(-110...+110)
          Verfahrweg Y-Achse mm 650(-300...+350) 650(-300...+350)
          Verfahrweg X-Achse mm 1050(-20...+1030) 1050(-20...+1030)
          Reitstock Type Mechatronic               -
          Werkzeugmagazin number 36/72/108/200 * 36/72/108/200 *
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M85, M85-G MILLTURN

        • Der Alleskönner
          Ein wesentliches Merkmal der M80 MILLTURN ist die enorme Variantenvielfalt des bekannt umfangreichen WFL-Modulbaukastens. Dabei ist es gelungen, diesen Funktionsumfang mit optimalen Bauverhältnissen für die jeweiligen konkreten Maschinen-Ausführungen zu realisieren. Das Maschinenkonzept wurde hinsichtlich minimierter Wirkabstände von Werkstück bzw. Werkzeug zu den Schlittenführungen bei gleichzeitig maximierten Abständen der Einzelführungen zueinander ausgeführt. Optimale Stabilitäts- und Geometrieverhältnisse resultieren daraus. Alle Spitzenweiten (mit Ausnahme 1000 mm) sind auch mit Gegenspindel erhältlich. Zur weiteren Produktivitätssteigerung kann bei Bedarf ein zusätzlicher Werkzeugrevolver angeboten werden. Durch die innovative Anordnung der Führungsschienen kann im Bereich der unteren Führungsbahn auf wartungsanfällige Teleskopbleche vollkommen verzichtet werden. Dadurch ergibt sich ein perfekter Spänefluss. Das neue, von vorne leicht zugängliche Werkzeugmagazin zeichnet sich durch eine besonders kompakte, stabile und praktisch wartungsfreie Bauweise aus. Der neue hochdynamische Werkzeugwechsler mit Zahnstangenantrieb wurde ausschließlich mit Linearachsen ausgestattet, wodurch Rotations- Schleudereffekte vermieden werden und selbst Werkzeuge bis 35 kg mit äußerster Betriebssicherheit rasch und werkzeugschonend gewechselt werden.
             

          M85

          M85-G

          Spitzenweite mm 1000/2000/3000/4500/6000/8000 -/2000/3000/4500/6000/8000
          Dreh-ø max. mm 1100/1100/1100/1100/1080/1050 1100/1100/1100/1100/1080/1050
          Leistung max. Drehspindel bei 40% (100%) ED kW 56(40)/80(60) 56(40)/80(60) // 60(40)/90(60)
          Drehmoment max. Drehspindel bei 40% (100%) ED Nm 3420(2440)/5860(4500) 3420(2440)/5860(4500) // 3000(2000)/4800(3200)
          Drehzahl max. Drehspindel min-1 2400/1600 2400/1600 // 2400/1600
          Leistung max. Frässpindel bei 40% (100%) ED kW 58(45) 58(45)
          Drehmoment max. Frässpindel bei 40% (100%) ED Nm 640(500)/400(310) 640(500)/400(310)
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 5000/8000 5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad 220(-110...+110) 220(-110...+110)
          Verfahrweg Y-Achse mm 650(-300...+350) 650(-300...+350)
          Verfahrweg X-Achse mm 1050(-20...+1030) 1050(-20...+1030)
          Reitstock Type Mechatronic               -
          Werkzeugmagazin Anz. 36/72/108/200 * 36/72/108/200 *
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M100, M120, M150 MILLTURN

        • Die Königsklasse
          Mit den Modellen M100, M120 und M150 präsentiert WFL Millturn Technologies die Königsklasse multifunktionaler Dreh-Bohr-Fräszentren. Die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke bis zu 8m* Länge wird Realität. Neben überlegenen Leistungs- und Drehmomentwerten der Spindelantriebe sorgen gewaltige Vorschubkräfte auf allen Achsen für bestechende Dynamik und höchste Produktivität. Drehen, Fräsen, Bohren, Verzahnen, Tiefbohren sowie Innenbearbeiten ist in allen Winkellagen möglich. Durch die Interpolation von bis zu 5 Achsen, kann praktisch jede geometrische Kontur bearbeitet werden. Das massive einteilige Grauguss-Schrägbett sowie die Verwendung groß dimensionierter Führungen mit breiten Führungsabständen sorgen für perfekte Stabilität und beste Dämpfungseigenschaften. Die unvergleichliche Vielfalt an Hard- und Softwareoptionen und das bis ins letzte Detail durchdachte Maschinenkonzept sind das Ergebnis unvergleichlicher Erfahrung.
             

          M100

          M120

          M150

          Spitzenweite mm 2000/3000/5000

          /6500/8000/10000/12000

          2000/3000/5000

          /6500/8000/10000/12000

          2000/3000/5000

          /6500/8000/10000/12000

          Umlauf - ø Schlitten OBEN mm 900 1140 1480
          Dreh - ø max. über Bett mm 980/940/920

          /880/860/820/780

          1220/1180/1160

          /1120/1100/1060/1020

          1560/1520/1500

          /1460/1440/1400/1360

          Leistung 40% ED kW 103//113 103//113 103//113
          Drehmoment 40% ED Nm 6400/10160

          //8790/14000

          6400/10160//8790/14000 6400/10160//8790/14000
          Drehmoment 100% ED. Nm 4600/7300//7810/12400 4600/7300//7810/12400 4600/7300//7810/12400
          Drehzahl max. min-1 1600 / 1000 // 1600 /1000 1600/1000//1600/1000 1600/1000//1600/1000
          Leistung max. 100% ED kW 30/55 30//45//55 45//55
          Drehmoment max. Frässpindel bei 100% ED Nm 315/730 315//500/310//730 500/310//730
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 6000/3200 6000//5000/8000//3200 5000/8000//3200
          Schwenkwinkel B-Achse Grad -- 110/+90 - 110/+90 - 110/+90
          Verfahrweg Y-Achse, 30kW mm 600(-200...+400) 600(-250...+350)                        -
          Verfahrweg Y-Achse, 45kW mm                       - 650(-290...+360) 800(-400...+400)
          Verfahrweg Y-Achse, 55kW mm 500(-200...+300) 650(-300...+350) 800(-450...+350)
          Verfahrweg X-Achse, 30kW, 55kW mm 920(-20…+900) 1120(-20…+1100) 1120(-20…+1100)
          Verfahrweg X-Achse, 45kW mm                 - 1100(-20...+1080) 1150(-20...+1130)
          Reitstock - Pinolen - ø

          mm

          180 180/300 300
          Werkzeugmagazin

          Anz.

          36/72/108 / * 36/72/108 / * 36/72 /108/ *
          Steuerung SIEMENS

          Type

          SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl SINUMERIK 840D sl
        • M175 MILLTURN

        • Die neue Dimension
          Größer, stärker, schneller - mit dem neuesten Produkt der M-Baureihe – und zwar der M175 MILLTURN - bringt WFL einen neuen Giganten der Komplettbearbeitung auf den Markt. Dieser birgt wesentliche Neuerungen, gewährleistet höchste Präzision und eine vorteilhafte Wandelbarkeit für Kundenwünsche. Das neue Dreh-Bohr-Fräszentrum bietet einen max. Werkstück-Umlaufdurchmesser von 1750mm und kann aufgrund der neuen, groß dimensionierten, Bett-Führungsbahn für Lünettenschlitten und Reitstock bis zu 15.000kg schwere Werkstücke höchst stabil aufnehmen. Die Dreh-Bohr-Fräseinheit (DBFE) besitzt einen X-Hub von 1620mm und einen Y-Hub von 1100mm und kann daher auch bei großen Werkstückabmessungen kompromisslos und universell, z.B. für tiefe Radialbearbeitungen, eingesetzt werden. Aufgrund der großvolumigen Kastenstruktur des DBFE-Kreuzschlittens mit sehr breiter Bettführungsbasis und vielfacher Anordnung von Wälzführungswägen in der X- und Z-Achse, weist auch das Werkzeugträgersystem eine besonders hohe Stabilität auf. Diese massive und kräftige Bauweise wird kombiniert mit bewährten Haupt- und Frässpindelsystemen, deren 113kW- und 58kW-Antriebe äußerst zuverlässig ihre Leistung erbringen.
             

          M175

          Spitzenweite mm 2000/3000/5000/6500/8000/10000/12000
          Umlauf - ø Schlitten OBEN mm 1750
          Dreh - ø max. über Bett mm 1840/1810/1790/1750/1730/1700/1660
          Leistung 40% ED kW 103//113
          Drehmoment 40% ED Nm 10160//14000
          Drehmoment 100% ED Nm 7300//12400
          Drehzahl max. min-1 800//800
          Leistung max. 100% ED kW 74//100
          Drehmoment max. Frässpindel bei 100% ED Nm 500/310
          Drehzahl max. Frässpindel min-1 5000/8000
          Schwenkwinkel B-Achse Grad - 110/+110
          Verfahrweg Y-Achse, 45kW mm 1100 (-550...+550)
          Verfahrweg X-Achse, 45kW mm 1620 (-20...+1600)
          Reitstock - Pinolen - ø mm 300
          Werkzeugmagazin Anz. 36/72/108/200
          Steuerung SIEMENS Type SINUMERIK 840D sl
        • M200 MILLTURN

        • Der Gigant
          Mit der M200 MILLTURN präsentiert das österreichische High-Tech-Unternehmen WFL Millturn Technologies ein multifunktionales Dreh-Bohr-Fräszentrum der Sonderklasse – mit dieser wegweisenden Maschinengeneration hebt WFL die Komplettbearbeitung in neue Dimensionen. Durch die Verwendung bewährter MILLTURN Baugruppen in Kombination mit einem neuen Maschinenbettkonzept gelang es, ein kompromissloses Dreh-Bohr-Fräszentrum für die Komplettbearbeitung von großen Werkstücken zu schaffen. Dank mehrerer Spindelkasten- und Reitstockvarianten reichen die typischen Anwendungen von Aerospace-Komponenten mit großem Flugkreis bis hin zu großen, schweren Futter- und Wellenteilen.
             

          M200

          Spitzenweite mm 5000/6500/8000/10000/12000/14000/*
          Umlauf-ø Schlitten OBEN mm 2000
          Dreh-ø max. mm 2000
          Leistung max. Drehspindel bei 100% ED kW 100/140/180
          Max. torque, Turning spindle 100% duty cycle Nm 9800/40000/87000
          Drehmoment max. Drehspindel bei 100% ED min-1 1000/500/350
          Drehzahl max. Drehspindel kW 80
          Max. torque, Milling spindle 100% duty cycle Nm 1800
          Leistung max. Frässpindel bei 100% ED min-1 3500
          Schwenkwinkel B-Achse Grad 220(-110...+110)
          Drehzahl max. Frässpindel mm 1400(-800...+600)
          Verfahrweg Y-Achse mm 2100(-20...+2080)
          Verfahrweg X-Achse mm 300/500
          Werkzeugmagazin number 30/60/90/*
          Steuerung SIEMENS type SINUMERIK 840D sl
          • DREHMASCHINEN FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

        • Auf Basis des MILLTURN Maschinenkonzeptes baut WFL Schrägbettdrehmaschinen für höchste Stabilität und Funktionalität.

          Die T-Baureihe

          Die Baureihen T40 bis T150 sind Schrägbettdrehmaschinen mit einem oder mehreren Werkzeugrevolvern (auch mit angetriebenen Werkzeugen und C-Achse) für die schwere Zerspanung sowie Hochpräzisionsbearbeitung von Wellen- und Futterteilen, sowie Innendrehen mit langen Bohrstangen.

          Die Vorteile liegen auf der Hand:
          • Einfache und zuverlässige Maschinentechnik
          • Höchste Stabilität und Präzision
          • 2-/4-Achsen-Drehen
          • Vollkommen geschlossener Arbeitsraum

          Die TB-Baureihe

          Die TB-Baureihe ist die optimale Lösung für komplexe Drehteile sowie für Drehteile, die einen hohen Werkzeugvorrat erfordern. Die TB40 bis TB150 ermöglichen die hochpräzise Bearbeitung von Wellen- und Futterteilen bis zu 1500 mm Durchmesser und maximal 8000mm* Werkstücklänge.

          Spezielle Herausforderungen verlangen nach speziellen Lösungen: WFL Drehmaschinen der TB-Serie sind mit Y- und B-Achse, sowie einem externen Werkzeugmagazin mit hoher Kapazität und einem automatischem Werkzeugwechsler ausgestattet. Das optionale Prismenwerkzeugsystem erlaubt den automatisierten Einsatz besonders langer und schwerer Werkzeuge: Die Möglichkeiten bei anspruchsvollen Drehbearbeitungen steigen dadurch enorm.

          Die Vorteile liegen auf der Hand:

          • Werkstoffe mit hohem Verschleiß erfordern einen hohen Vorrat an Werkzeugen
          • Mittels B-Achse können komplexe Drehkonturen im Idealfall mit einem (Standard-)Werkzeug stufenlos gedreht werden
          • Dank großzügiger Y-Achse können genau Durchmesser im Bearbeitungsprozess exakt vermessen werden
          • Durch das Schrägbettkonzept und dem vollkommen geschlossenen Arbeitsraum kann die Vorbearbeitung mit hochproduktiven Zerspanungsraten sauber realisiert werden
                • WFL SOFTWARE SOLUTIONS

              • Die passende Softwarelösung für jede Bearbeitungsaufgabe

                Neben den Millturn Dreh-Bohr-Fräszentren bietet WFL Softwareprodukte für die einfache Programmierung komplexer Bearbeitungsaufgaben, zur 3D-Simulation sowie zur effektiven Kollisionsvermeidung an.

                Alles aus einer Hand

                Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung bietet WFL ausgereifte Softwarelösungen rund um den Fertigungsprozess mit einem MILLTURN-Dreh-Bohr-Fräszentrum. Der Programmiereditor Millturn PRO, die Simulationssoftware CrashGuard Studio sowie die Kollisionsvermeidungssoftware CrashGuard sind perfekt auf die Anforderungen der Komplettbearbeitung abgestimmt. Gemeinsam mit den hervorragenden Detaillösungen für Prozesssicherheit, Bedienkomfort und Konnektivität wird ein unschlagbares Gesamtpaket zum wirtschaftlichen und prozesssicheren Produzieren geboten.

                Die Vorteile der WFL Softwarelösungen

                • Perfekt auf die MILLTURN abgestimmte Software von WFL (Millturn PRO, CrashGuard Studio sowie CrashGuard)
                • Komfortable Programmierung am PC und an der Maschinensteuerung
                • Umfangreiches Spektrum an Standard- und Sondertechnologien
                • Enorme Verringerung des Programmieraufwands mit Technologiezyklen von WFL
                • Ausgereifte Lösungen zur Prozessoptimierung und Maximierung der Prozesssicherheit
                • Erhebliche Reduktion der Werkzeugkosten dank fortschrittlicher Werkzeugverwaltung
                • Durch beste Konnektivität bereit für die Zukunft
                  • CRASHGUARD

                  • Online Kollisionsvermeidung
                    Das patentierte Kollisionsvermeidungssystem CrashGuard ist eine Echtzeit-Software-Erweiterung der CNC-Steuerung, durch die mit Hilfe eines internen 3D-Modells der Maschine, Kollisionen zwischen Maschinenkomponenten im Automatik- oder manuellen Betrieb verhindert werden.

                    Über eine vorausschauende 3D-Kollisionsberechnung, unter Berücksichtigung der Beschleunigungsgrenzen der NC-Achsen verhindert CrashGuard zuverlässig Kollisionen zwischen den Maschinenkomponenten. Vom Anwender können zwischen den verschiedenen Kollisionspaarungen, z.B. Schlitten oben – Schlitten unten, beliebige Mindest- Sicherheitsabstände vorgegeben werden. CrashGuard lässt nur Bewegungen zu, die auf Kollisionsfreiheit getestet sind, der Unsicherheitsfaktor „Reaktionszeit“ ist daher kein Thema.
                  • CRASHGUARD STUDIO & MILLTURN PRO

                  • Simulation & Programmierung
                    Die 3D-Simulationssoftware CrashGuard Studio stellt das ideale Werkzeug zum Testen und Optimieren von neuen oder modifizierten CNC-Programmen dar. Dies kann sowohl an einem externen Programmierplatz als auch direkt an der Maschinensteuerung erfolgen. Durch die Optimierung des Bearbeitungsablaufes und eine frühzeitige Fehlerkorrektur werden Kollisions- und Ausschussrisiken, sowie unproduktive Maschinenstunden minimiert. Damit können bisher ungeahnte Potenziale genützt und deutliche Wettbewerbsvorteile erzielt werden.

                    CrashGuard Studio stellt die ideale Ergänzung für jede CAD-CAM Software, sowie für die WFL-Kollisionsvermeidungs-Software CrashGuard, dar. Mit Hilfe der Materialabtragssimulation können 3D-Geometrien von Werkstücken in jedem beliebigen Bearbeitungszustand exportiert werden. Die Daten für Werkstücke, Werkzeuge sowie Spannmittel können beliebig transferiert werden.

                    Mit dem grafisch interaktiven Programmiereditor Millturn PRO können NC-Programme effizient und mühelos erstellt werden. Damit wird CrashGuard Studio zum universellen Programmiersystem für anspruchsvolle Werkstücke (ohne Freiformflächen). Die Programmierung kann sowohl an einem externen Programmierplatz als auch direkt an der Maschinensteuerung erfolgen. Die programmierten Bearbeitungsoperationen können durchgehend und Schritt für Schritt im CrashGuard Studio überprüft werden. Durch die erheblich reduzierte Programmierzeit ist CrashGuard Studio die perfekte Lösung für Anforderungen mit kurzer Reaktionszeit. Leicht verständliche Dialogmasken erleichtern die Anwendung aller WFL-Zyklen. Die Zyklenparameter sind mit sinnvollen Werten vorbelegt, so wird wertvolle Programmierzeit eingespart.
                  • KONNEKTIVITÄT

                  • Ready for Industry 4.0
                    Eine MILLTURN ermöglicht die Übertragung von NC-Programmen, Technologiedaten, Messprotokollen, Werkzeugdaten sowie Maschinen- und Prozessparameter via Ethernet – so ist die Maschine für die Einbindung in eine vernetzte Produktion und für die Anforderungen der Zukunft bestens vorbereitet.

                    Softwarelösungen
                    • Ferndiagnosesystem (Teleservice)
                    • Tool messenger
                    • Tool locator
                    • WFL-Betriebsdatenerfassungssystem
                    • Anbindung an Automatisierungssysteme (z.B. Roboter- oder Ladersysteme)
                    • Druckeranbindung
                    • Werkstückzähler
                    • Energiesparmodus (Bestandteil von WFL Greenside Technologies)
                  • PROZESSÜBERWACHUNG

                  • Effizienzsteigerung im Fokus
                    Die von der WFL entwickelte Einrichtung zur Kollisions - bzw. Werkzeugbruchüberwachung erfasst grundsätzlich alle auftretenden Schnittkraftkomponenten über getrennte Eingangskanäle. Durch dieses Prinzip können die Belastungszustände in der Maschine umfassend überwacht werden. Maschinenüberlastungen in einer oder mehreren Maschinenachsen, hervorgerufen z.B. durch einen Werkzeugbruch, können dadurch relativ sicher erkannt werden.

                    Die Kraftkomponenten werden auf dem Steuerungsbildschirm in einer Balkengrafik angezeigt. Diese Grafik kann z.B. auch in das Automatikgrundbild der Steuerung eingeblendet werden, so dass der Bediener auch während der Bearbeitung immer über den aktuellen Belastungszustand in der Maschine informiert ist.
                  • FLANX I CRANX

                  • Programmierung leicht gemacht mit WFL Zyklen
                    Die Technologiezyklen von WFL decken ein äußerst breites Spektrum von Standard- und Sondertechnologien für alle erdenklichen Anwendungsfälle ab. Diese Programmbausteine, die lediglich die Eingabe von Parametern erfordern, ermöglichen eine effiziente Programmierung direkt an der Maschinensteuerung oder an einem PC. So können die Programme für sowohl komplexe als auch einfache Werkstücke innerhalb kürzester Zeit erstellt werden.

                    Die Technologiezyklen von WFL vereinfachen die Programmierung erheblich und sind der direkte Weg zum gewünschten Fertigungsergebnis. Das breite Spektrum an Technologielösungen erfüllt jegliche Bearbeitungsanforderung.
                    • Bearbeitungstechnologien

                  • Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der Komplettbearbeitung gilt WFL als weltweiter Technologieführer. Tausende gelöste Bearbeitungsprobleme beweisen die einzigartige Kompetenz und den enormen Technologievorsprung.

                    Für spezielle Kundenanforderungen werden im Hause WFL Technologien und Zyklen entsprechend entwickelt. Vom Tieflochbohren bis zum Verzahnen können sämtliche Technologien auf den MIILLTURNs angewendet werden.
                      • DREHEN

                      • Einsparung von Drehwerkzeugen durch Einsatz eines Werkzeuges in verschiedensten Winkellagen und durch Wenden der Werkzeugschneide für Links- oder Rechts-Bearbeitung. Durch Einsatz von zwei Schneiden gleichzeitig (4-Achsen-Drehen) wird die Schnittzeit um bis zu 50 % reduziert.
                      • BOHREN

                      • Bearbeitung mit innerer Kühlmittelzuführung axial, radial sowie in sämtlichen Winkellagen zur Drehachse. Genauigkeitsbeeinträchtigendes Wechseln zwischen verschiedenen Zerspanungsmaschinen wird vermieden.

                        Durch große Antriebsmomente, hohe Vorschubkräfte und hohe Leistung können Bohrer mit großem Durchmesser optimal genutzt werden.
                      • FRÄSEN

                      • Die Bearbeitung von Flächen und Nuten ist in allen Winkellagen möglich. Durch die Interpolation von bis zu 5 Achsen, kann jede geometrische Form bearbeitet werden. Dank Y-Achse mit separatem Y-Ständer sind MILLTURNs in der Lage, auch Scheibenfräser mit großem Durchmesser kollisionsfrei einzusetzen.
                      • INNENBEARBEITUNGSWERKZEUGE

                      • Mittels Prismenklemmung ist der automatisierte Einsatz von schweren Innenbearbeitungswerkzeugen wie Bohrstangen, Vollbohrwerkzeugen, rotierenden Tiefbohrwerkzeugen mit innerer Kühlmittelversorgung möglich. Vibrationsgedämpfte Innendrehwerkzeuge können ein Durchmesser-Längen-Verhältnis von bis zu 1:14 erreichen.
                        • Kraftvoll - zur maximalen Kraftübertragung
                        • Belastbar - für maximales Zerspanungsvolumen
                        • Flexibel & beweglich - für die Bearbeitung von schwer zugänglichen Bereichen des Werkstücks
                        • Intelligent - aufgrund der Ausstattung mit Sensoren zum Schutz von Werkstück, Werkzeug und Maschine
                      • Flanx - WFL Verzahnungslösungen

                      • Hohe Qualitätsansprüche, Profilgenauigkeit und sowohl zuverlässige als auch flexible Bearbeitungslösungen sind Schlüsselmerkmale für die Herstellung von Verzahnungen. Dies hat WFL dazu veranlasst, neue Technologien zu entwickeln. Verzahnen auf MILLTURN Dreh-Bohr-Fräszentren ist die Antwort und bietet optimale Voraussetzungen für Ihre Fertigungsaufgaben. WFL - Verzahnungslösungen bringen durch die jahrelangen Entwicklungs- und Erfahrungswerte enorme Vorteile.

                        VORTEILE
                        • Einfache und integrierte Prozesshandhabung inkl. Validierung
                        • Zahnformen Messung
                        • Speziell zugeschnittene Projektbetreuung
                        • Flexibel, produktiv und qualitativ hochwertig
                        • Vielzahl an Verzahnungen mit Standardwerkzeugen möglich
                      • SCHLEIFEN & FEINBEARBEITUNG

                      • Bei Bedarf können verschiedene Verfahren wie Schleifen, Läppen, Rollieren und Polieren zur Oberflächenverbesserung eingesetzt werden. Entsprechende Werkzeuge können direkt in der Frässpindel aufgenommen werden.
                      • SONDERKÖPFE

                      • Winkelköpfe und High-Speed-Köpfe können aus dem Standardmagazin automatisch eingewechselt werden. Für besonders schwere Winkelköpfe stehen die WFL-Prismenklemmung sowie automatische Wechslersysteme zur Verfügung.
                        • MESSTECHNOLOGIEN

                          • In-Process-Messen

                          • Einfache Programmierung komplexer Messaufgaben mittels umfangreichem Zyklenpaket. Durch das von WFL entwickelte In-Prozess-Messverfahren wird höchste Fertigungsgenauigkeit bei engsten Maß- und Lagetoleranzen an komplizierten Werkstücken erreicht.

                            Nach dem Einspannen des Werkstücks erfasst die Steuerung automatisch mit einem aus dem Werkzeugmagazin eingewechselten Messtaster die Längs- und Umfangsorientierung des Werkstückes. Danach wird relativ zur IST-Lage gearbeitet und etwaige Fehlereinflüsse kompensiert.

                            Nach Beendigung des Zerspanungsablaufes kann eine automatische Werkstückvermessung und Protokollierung über die endgültige Werkstückgenauigkeit durchgeführt werden. Mit den gewonnenen Daten können direkt an der Maschine bzw. über LAN umfangreiche Analysen durchgeführt sowie Messprotokolle ausgedruckt werden.
                          • Ultraschallmessen

                          • Die automatische Ultraschall Wanddickenmessung dient der genauen Qualitätsüberwachung. Dabei ist das Messwerkzeug mit einem PVC Cover geschützt und leitet die Ultraschallsignale über das Kühlmittel ab.

                            Das Messresultat wird direkt an der Steuerung in Echtzeit wiedergegeben. Typische Anwendungsbereiche für das Ultraschallmessen liegen in der Flugzeugindustrie, zB zur Prüfung von Triebwerken.
                            • ADDITIVE FERTIGUNG

                          • Sowohl das Laserbeschichten, Laserschweißen als auch Laserhärten wird auf den MILLTURNs von WFL möglich. Vorteilhaft ist das automatische Einwechseln des Laserkopfes inklusive der Laserbeschichtungsoptik, welcher direkt an der Dreh-Bohr-Fräseinheit über die Prismen-Schnittstelle aufgenommen wird.

                            Beim Materialaufschmelzen können mit einer sehr hohen Auftragsrate (bei Laserbeschichten einer Einspritzschnecke zB 2940g/h) nicht nur geradlinige Bahnen abgefahren werden, sondern durch den Einsatz der vielen NC Achsen der MILLTURN ist nahezu jegliche geometrische Form möglich.

                            So sind komplexe Kühlkanäle oder gebogene Anschlussflansche nun effizient herzustellen.
                              • LASERAUFTRAGSSCHWEISSEN

                              • Für das Auftragsschweißen wird über eine Ringdüse unter Zuhilfenahme eines Schutzgases das Metallpulver auf einen Auftreffpunkt fokussiert. An dieser Stelle befindet sich auch der Fokuspunkt des Laserstrahls, wodurch ein Schmelzbad entsteht. In diesem lagert sich das aufgeschmolzene Metallpulver an und erstarrt danach. Ein genau abgestimmtes Verhältnis von Energieeintrag und Verfahrgeschwindigkeit des Laserstrahl sowie der zugeführten Pulvermenge bestimmt die Breite und Höhe des entstehenden Materialauftrags.

                                Das Schutzgas verhindert, wie beim herkömmlichen Schutzgasschweißen, einerseits Oxidationsvorgänge und fungiert gleichzeitig als Träger- und Transportgas für die Pulverpartikel. Die Pulverpartikel weisen eine Größe von 100 bis 150 µm auf und sind damit groß genug, um vom 40 µm Filter der Maschine ausgefiltert zu werden. Damit ist sichergestellt, dass überschüssige Pulverpartikel die Maschinenfunktion auf Dauer nicht beeinträchtigen können. Die Auftragsraten liegen, je nach Prozessparameter, bei 1,0 mm Schichtstärke und mehr.
                              • LASERHÄRTEN

                              • Der Auftragslaserkopf für das Schweißen kann auch direkt für das Laserhärten verwendet werden, optional kann dazu auch eine für den Härteprozess optimierte Optik gewechselt werden. Damit können beispielsweise Zahnflanken bei der Herstellung von Verzahnungen unmittelbar nach dem Fräsen gehärtet werden.
                              • LASERSCHWEISSEN

                              • Für das Laserschweißen wird ein eigener Kopf (mit einer anderen Optik) benötigt. Zum Spalt-/Tiefspaltschweißen ist eine wesentlich engere Fokussierung des Laserstrahls erforderlich, um einerseits größere Schweißtiefen erzielen zu können und andererseits beim Schweißen die Wärmeeinflusszone möglichst eng zu halten. Ziel ist die Entwicklung einer Alternative zu dünnen Tieflochbohrungen.

                                So kann man etwa einen Kühlkanal zunächst an der Außenkontur eines Bauteils fräsen und anschließend eine Abdeckung darüber schweißen. Das vereinfacht nicht nur den Bearbeitungsprozess, sondern bietet auch ganz neue geometrische Möglichkeiten. Ebenso wird es möglich, Drehteile konzentrisch zusammen zu schweißen, die zuvor in Haupt- und Gegenspindel der Maschine parallel gefertigt wurden.